Zahnpflege ist wichtig - Die Besten Elektrozahnbürsten im Test 2017

Die Besten Elektrozahnbürsten im Test 2017

Home > Zahnpflege ist wichtig

Zahnpflege ist wichtig

Das Zahnpflege wichtig ist, weiß eigentlich jedes Kind. Trotzdem nehmen viele dieses Thema nicht ernst genug. Zähne putzen gehört bei den meisten zum täglichen Zahnpflegeritual, aber dann ist oft auch schon Schluss. Zahnseide und Co. wird weniger Beachtung geschenkt. Dabei ist eine richtige Zahnpflege enorm wichtig. Aus diesem Grund haben wir diesem Thema auch einen ganzen Text gewidmet. Lesen Sie, welche Folgen eine schlechte Zahnpflege haben kann, was zur Pflege der Zähne außer Zähne putzen noch dazugehört und wie eine professionelle Zahnreinigung die Zahnpflege abrunden kann.

Folgen einer schlechten Zahnpflege

Mangelnde Zahnpflege kann weitreichende Folgen haben. Denn werden Bakterien, Zahnbeläge und Co. nicht konsequent beseitigt, können sich diese ungehemmt weiter vermehren bzw. ausbreiten. Durch bestimmte Bakterien kann Karies ausgelöst werden, wodurch Löcher in den Zähnen hervorgerufen werden können. Die geschädigten Stellen an den Zähnen müssen dann vom Zahnarzt mit dem Bohrer entfernt und gefüllt werden.

Auch Zahnbelag ist nicht minder gefährlich. Denn dieser – auch Plaque genannt – besteht aus Bakterien und bietet somit einen idealen Nährboden für Karies. Werden die Beläge beim Zähneputzen nicht gründlich entfernt, kann sich in Verbindung mit Mineralstoffen aus dem Speichel Zahnstein bilden. Das ist ein harter, rauer und unansehnlicher Zahnbelag, der nur noch vom Zahnarzt entfernt werden kann. Auch in ihm leben Unmengen an Bakterien. Sowohl der Zahnbelag in den Zahnzwischenräumen als auch der Zahnstein können Zahnfleischentzündungen auslösen. Entzündetes Zahnfleisch ist meist daran zu erkennen, dass es geschwollen und gerötet ist. Außerdem neigt es dazu beim Zähneputzen zu bluten. Wird eine Zahnfleischentzündung nicht entsprechend behandelt, kann sie sich zu einer Parodontitis entwickeln, bei der Zahnfleischtaschen entstehen und sich der Knochen zurückbilden kann. Im schlimmsten Fall geht der Zahn an der betroffenen Stelle sogar verloren. Zudem können Keime über die Zahnfleischtaschen in den Blutkreislauf gelangen.

Was gehört zur Zahnpflege dazu?

Wenn man abends mal wieder zu müde oder morgens die Zeit zu knapp ist, sollte man sich die soeben aufgezeigten Folgen vor Augen führen und trotzdem konsequent Zähne putzen und alle weiteren notwendigen Maßnahmen für eine gute Mundhygiene ergreifen. Nur so können irreversible Schäden an den Zähnen und am Zahnfleisch vermieden werden.

Die Basics sind:

  • zweimal täglich gründlich Zähne putzen
  • einmal am Tag die Zahnzwischenräume mit Zahnseide reinigen
  • täglich einmal eine Zungenreinigung durchführen (am besten morgens, dann schmeckt das Frühstück gleich noch intensiver).

Ergänzend dazu kann noch Folgendes gemacht werden:

  • Mundwasser oder eine Mundspülung nach dem Reinigen der Zähne benutzen
  • Munddusche verwenden
  • nach dem Mittagessen ein Zahnpflegekaugummi kauen
  • von Zeit zu Zeit eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen.

Professionelle Zahnreinigung rundet die Zahnpflege ab

Auch wer sehr diszipliniert ist im Umgang mit Zahnbürste, Zahnseide, Mundspülung und Co., stößt irgendwann an seine Grenzen. Es bleiben hartnäckige Beläge und Verfärbungen zurück, die mit Zähne putzen allein nicht mehr beseitigt werden können. Insbesondere Personen, die viel Kaffee oder Tee trinken oder rauchen, bekommen die Verfärbungen irgendwann nicht mehr weggeputzt. Dann hilft eine professionelle Zahnreinigung. Oftmals wird diese ein- bis zweimal im Jahr empfohlen.

Mit einer guten Mundhygiene können Sie die Abstände jedoch möglichst groß halten. Helfen kann dabei eine elektrische Zahnbürste oder eine Schallzahnbürste. Welche Technik für Sie besser geeignet ist, ist reine Geschmackssache. Sie sind noch auf der Suche nach einem passenden Modell? Dann werfen Sie einen Blick in unseren elektrische Zahnbürste Test und in unseren Schallzahnbürste Test. Denn in diesen haben wir verschiedene Modelle für Sie getestet. Als unsere Testsieger sind die Oral-B Genius 9000 und die Philips Sonicare HX9172/15 FlexCare Platinum aus den jeweiligen Tests hervorgegangen.

Wie läuft eine professionelle Zahnreinigung ab?

Eine professionelle Zahnreinigung läuft regelmäßig in einer bestimmten Reihenfolge ab. Zuerst wird der Ablauf der Reinigung erklärt, dann wird das Gebiss umfassend untersucht. Danach erfolgt die eigentliche Zahnreinigung. Dabei entfernt der Zahnarzt oder eine Fachkraft alle harten und weichen Beläge und Verfärbungen auf den Zahnoberflächen und in den Zahnzwischenräumen. Dann werden die Zahnoberflächen glatt poliert, damit sich nicht wieder so schnell neue Beläge festsetzen. Im Anschluss werden die Zähne mit Fluorid eingestrichen. Dadurch wird der Zahnschmelz besser gegen Karies geschützt. Abgerundet wird die professionelle Zahnreinigung dann noch durch Tipps, wie Sie richtig Zähne putzen und wie zum Beispiel der Umgang mit Zahnseide funktioniert.

Professionelle Zahnreinigung Kosten

Über die Kosten einer professionellen Zahnreinigung kann keine pauschale Aussage getroffen werden. Denn diese hängen von mehreren Faktoren ab. Einer davon ist der Aufwand. Ein anderer ist sicherlich auch, ob der durchführende Zahnarzt in einem ländlichen Gebiet oder in einer Großstadt tätig ist. Besprechen Sie die Kosten am besten individuell mit ihrem Zahnarzt.

Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten in der Regel nicht übernommen. Wer eine Zahnzusatzversicherung hat, kann Glück haben, denn diese übernehmen die Kosten teilweise anteilig oder insgesamt. Die Kostenübernahme bei einer privaten Krankenversicherung ist abhängig von dem geltenden Tarif.

March 13, 2017

Kommentare


There are no comments available.

Neueste Testberichte