Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare Testbericht 2017

Die weiße Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare ist gut geeignet für Paare und Familien. Denn sie wird mit zwei Handstücken geliefert und ist trotzdem günstiger als manch andere elektrische Zahnbürste mit nur einem Handstück. Ob sie uns auch in den anderen Punkten überzeugt hat, erfahren Sie in dem folgenden Testbericht.

Die Philips Sonicare HX6972/35 kompakt

Jetzt aber erst einmal ein paar wichtige Fakten zu der Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare vorab. Die Vor- und Nachteile sowie der Lieferumfang der Schallzahnbürste auf einen Blick:

Vorteile

  • exzellentes Reinigungsergebnis
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • fünf verschiedene Putzmodi
  • Lithium-Ionen-Akku
  • Akku hält bis zu drei Wochen
  • Timer
  • Easy-Start-Funktion für Anfänger
  • UV-Reinigungsgerät
  • zwei Handstücke
  • viel Zubehör

Nachteile

  • Akku nicht austauschbar
  • keine Andruckkontrolle

Lieferumfang: zwei wiederaufladbare FlexCare+-Handstücke, zwei Bürstenköpfe, ein Ladegerät, ein UV-Reinigungsgerät für Bürstenköpfe, ein Reiseetui

Reinigung und Handhabung

Die Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare ist eine sehr leistungsfähige Schallzahnbürste (nicht zu verwechseln mit einer Ultraschallzahnbürste). Mit bis zu 62.000 Schwingungen putzt sie besonders gründlich und gleichzeitig schonend das gesamte Gebiss. Die Reinigungsergebnisse, die sie erzielt, sind exzellent. Sie entfernt bis zu sieben Mal mehr Plaque als eine Handzahnbürste. Das ist auch kein Wunder, denn Sie bewegt sich in gerade einmal zwei Minuten mehr, als eine Handzahnbürste beim Zähneputzen in einem ganzen Monat bewegt wird. Dabei bildet sich eine mit Sauerstoff angereicherte Flüssigkeit aus Zahnpasta und Speichel. Diese wird dann durch die patentierte Schalltechnologie der Philips Schallzahnbürste durch die Zahnzwischenräume, die ansonsten schwer erreichbar sind und in denen sich insbesondere viele Plaquebakterien sammeln, gepresst.

Bei der Anzahl der Putzprogramme gehört die Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare zusammen mit der Philips Sonicare HX9336/25 DiamondClean zu den Spitzenreitern in unserem Schallzahnbürste Test. Denn sie ist mit fünf Putzmodi ausgestattet: dem Clean-Modus für die tägliche Reinigung, dem Sensitive-Modus für eine besonders sanfte Reinigung für empfindliche Zähne und sensibles Zahnfleisch, dem GumCare-Modus zur sanften Stimulierung des Zahnfleisches, dem Refresh-Modus für eine schnelle Reinigung zwischendurch und dem Massage-Modus für die Stimulierung des Zahnfleisches. Am Handstück wird angezeigt, mit welchen Putzmodus die Schallzahnbürste von Philips gerade in Betrieb ist.

Für Neulinge auf dem Gebiet Schallzahnbürsten bietet die Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare eine Easy-Start-Funktion zur Eingewöhnung. Denn dank ihr wird die Putzintensität während der ersten vierzehn Anwendungen erst langsam gesteigert, damit sich Zähne und Zahnfleisch an die neue Art des Zähneputzens gewöhnen können. Ein Umstieg von einer Handzahnbürste wird zudem durch das verhältnismäßig leichte Gewicht der Philips Schallzahnbürste erleichtert. Außerdem liegt sie angenehm in der Hand, da ihr Handstück schlank und ergonomisch geformt ist.

Akku

In den beiden Handstücken der Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare ist jeweils ein Lithium-Ionen-Akku verbaut. Bei normaler Verwendung hält er etwa drei Wochen. Erst dann muss er wieder aufgeladen werden. Aus diesem Grund ist das Modell auch gut geeignet, um es mit auf Reisen zu nehmen. Denn das Ladegerät kann zu Hause bleiben, vorausgesetzt die Reise dauert nicht länger als drei Wochen. Vorteilhaft ist, dass kein Leistungsabfall spürbar ist, auch wenn der Akku gegen Ende der Laufzeit, nur noch wenig Saft hat. Damit man nicht von einem leeren Akku überrascht werden kann, zeigt eine Ladestandsanzeige am unteren Ende des Handstückes den aktuellen Ladestand des Akkus an. Und selbst wenn der Akku des einen Handstückes leer ist, kann immer noch mit dem zweiten Handstück der Philips Sonicare FlexCare weitergeputzt werden. Gleiches gilt, wenn der Akku des einen Handstückes einmal defekt sein sollte, denn leider sind die Akkus fest verbaut, sodass sie in einem solchen Fall nicht ausgetauscht werden können. Aber das passiert aufgrund der Qualität des Akkus glücklicherweise nicht so schnell.

Kontrollfunktionen

Die Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare verfügt über einen integrierten Timer, der die Zahnputzzeiten in gewisser Weise doppelt überwacht. Er unterstützt nicht nur bei der Einhaltung der Gesamtputzzeit, sondern signalisiert auch alle 30 Sekunden den Wechsel zum nächsten Kieferquadranten. Denn für eine optimale Zahnpflege und den Schutz von Zähnen und Zahnfleisch ist es wichtig, dass alle Bereiche im Mund gleichmäßig geputzt werden und keiner vernachlässigt wird.

Weitere Kontrollfunktionen, wie einen Andrucksensor oder eine Zahnpflege-App, gibt es bei dieser Philips Schallzahnbürste nicht. Wer dazu neigt, zu viel Druck beim Zähneputzen auszuüben und deshalb Wert auf eine Andruckkontrolle bei seiner Schallzahnbürste legt, der sollte sich die Philips Sonicare HX9172/15 FlexCare Platinum oder die Panasonic EW-DE92 anschauen. Diese Schallzahnbürsten sind mit einer Andruckkontrolle ausgestattet. Über die Möglichkeit seine elektrische Zahnbürste per Bluetooth mit seinem Smartphone zu koppeln und eine Zahnpflege-App zu nutzen, verfügen alle von uns getesteten Rotationszahnbürsten aus unserem elektrische Zahnbürste Test, wie zum Beispiel die Oral-B Genius 9000 oder die Oral-B PRO 7000.

Zubehör

Genau wie bei unserem Testsieger, der Philips Sonicare HX9172/15 FlexCare Platinum, werden bei der Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare lediglich zwei Bürstenköpfe mitgeliefert. In diesem Fall sind es zwei InterCare, standard Bürstenköpfe. Das ist aber auch das einzige, was beim Umfang des Zubehörs bemängelt werden könnte. Denn mit an Bord sind neben einem Ladegerät, auch ein UV-Reinigungsgerät und ein Reiseetui. In Letzterem finden ein Handstück und zwei Bürstenköpfe Platz für den Transport. Mithilfe des UV-Reinigungsgerätes werden benutzte Bürstenköpfe innerhalb von 10 Minuten von Keimen befreit. Außerdem kann das UV-Reinigungsgerät als Aufbewahrungsfach für Ersatzbürstenköpfe genutzt werden.

Preis/Leistung

In der Kategorie Preis/Leistung ist die Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare unsere Gewinnerin. Wie eingangs bereits erwähnt, ist sie trotz zwei gelieferter Handstücke billiger als andere Schallzahnbürsten. Gleichzeitig braucht sie sich in Sachen Leistung nicht hinter anderen Modellen zu verstecken.

Das Fazit

Uns hat die Philips Sonicare HX6972/35 FlexCare überzeugt. Insbesondere das Preis-Leistungs-Verhältnis ist spitze. Wir finden, dass diese Zahnbürste auch für Singles ein kleiner Geheimtipp ist. Sicher kann man nur mit einem Handstück zur Zeit die Zähne putzen, aber das zweite Handstück kann man sich als Reserve hinlegen, falls das andere wegen eines leeren oder sogar kaputten Akkus ausfällt.

Leave a Reply