Oral-B PRO 7000 Testbericht 2017

Die Oral-B PRO 7000 kommt in einem modernen Design daher. Die stylische schwarze (es gibt sie aber auch in klassischem weiß) Zahnbürste ist bei Oral-B eines der Topmodelle unter den Elektrozahnbürsten. Entsprechend hat diese Oral B Zahnbürste auch einen stolzen Preis. Was sie dafür alles zu bieten hat, erfahren Sie in unserem elektrische Zahnbürste Test.

Die Oral-B PRO 7000 kompakt

Bevor es mit dem elektrische Zahnbürste Test in die Tiefe geht, stellen wir Ihnen erst einmal vorab die wichtigsten Fakten zur Oral-B PRO 7000 kompakt und auf einen Blick vor.

Vorteile

  • sehr gutes Reinigungsergebnis
  • sechs verschiedene Putzmodi
  • Andruckkontrolle
  • Timer
  • Bluetooth
  • Oral-B App mit Echtzeit Feedback
  • viel Zubehör

Nachteile

  • Akku nicht austauschbar
  • NiMH-Akku
  • nur ein Profil bei der App möglich

Lieferumfang: ein wiederaufladbares Handstück, fünf Bürstenköpfe, eine Premium-Ladestation mit Aufbewahrungsmöglichkeiten für Aufsteckbürsten, ein Premium Reise-Etui, ein drahtloser SmartGuide

Reinigung und Handhabung

Genau wie andere Oral-B Zahnbürsten in unserem Test, zum Beispiel die Oral-B Genius 9000, putzt die Oral-B PRO 7000 mit bis zu 8.800 Rotationen und bis zu 40.000 Pulsationen. Das macht sich beim Zähneputzen durch ein spürbar besseres Gefühl bemerkbar als bei manchen Billigmodellen mit weniger Umdrehungen. Zudem beseitigt sie zuverlässig Zahnbeläge und Verschmutzungen. Nach dem Putzen bleibt ein angenehm frisches und sauberes Gefühl im Mund zurück. Besonders bei der Plaque-Entfernung wird der Unterschied zu einer gewöhnlichen Handzahnbürste deutlich, denn sie entfernt bis zu zweimal mehr Plaque.

Natürlich verfügt diese elektrische Zahnbürste von Braun, wie es sich für eine Elektrozahnbürste in diesem Preissegment gehört, ebenfalls über mehrere Putzmodi. Insgesamt sind es sechs. Der Reinigungsmodus für die tägliche Reinigung wird hervorragend ergänzt durch die Modi Zahnfleischschutz für die sanfte Stimulation des Zahnfleisches, Sensitive mit einer geringeren Geschwindigkeit für eine noch sanftere Reinigung von Zahnfleisch und Zähnen, Aufhellen zum Polieren der Zähne, Tiefenreinigung für eine noch gründlichere Reinigung durch Verlängerung der Putzzeit und die Zungenreinigung zum Entfernen von Bakterien von der Zunge.

Das Handstück der Oral B Zahnbürste liegt gut und sicher in der Hand. Denn dank seiner gummierten Rückseite rutscht es einem auch bei viel Feuchtigkeit nach dem Duschen im Bad nicht aus der Hand. Zum Reinigen kann die Oral B PRO 7000 einfach unter fließendem Wasser abgespült werden, da sie wasserfest ist.

Akku

Beim Akku ist die Oral-B PRO 7000 eher enttäuschend. Der Akku ist zwar mit einer Akkulaufzeit von zehn Tagen bei normaler Nutzung durchaus nicht schwach und auch langlebiger als so manches Einsteigermodell, aber die Ladezeit ist mit etwa 24 Stunden sehr lang. Zudem handelt es sich um einen NiMH-Akku und eben nicht um einen Lithium-Ionen-Akku, obwohl die Oral-B PRO 7000 eigentlich im Premium-Segment angesiedelt ist. Außerdem kann der Akku nicht ausgetauscht werden. Positiv hervorzuheben ist allerdings, dass es eine Akku-Anzeige gibt, die einen immer über den aktuellen Ladezustand informiert.

Kontrollfunktionen

Auch die Oral-B PRO 7000 reinigt nicht nur einfach die Zähne und das Zahnfleisch, sondern sorgt mit verschiedenen Kontrollfunktionen gleichzeitig für deren Schutz beim Zähneputzen und ein besseres Putzverhalten. Zu diesem Zweck gibt es einen SmartGuide mit integriertem Timer und Kieferquadrantenguide. Es handelt sich dabei um ein externes drahtloses Display, dass mit dem Handstück der Oral B Zahnbürste verknüpft wird, um die Putzzeit und die gleichmäßige Reinigung aller vier Kieferquadranten zu überwachen.

Eine visuelle Andruckkontrolle macht durch ein rotes Aufleuchten am Handstück der Oral B Zahnbürste auf ein zu festes Drücken beim Zähneputzen aufmerksam. Dadurch kann der Anwender den Druck sofort verringern, um unter anderem Zahnfleischverletzungen zu verhindern. Smartphone-Besitzer können den Druck auch über die Oral-B App kontrollieren, wenn das Smartphone mit der Oral B Zahnbürste via Bluetooth verbunden wird.

Die Oral-B App kann aber natürlich noch weit mehr. Über die App kann zwischen den einzelnen Putzmodi gewechselt werden. Es gibt spezielle Zahnpflegeanleitung, die sogar durch den eigenen Zahnarzt auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden können. Beim Putzen wird dann ein Echtzeit Feedback angezeigt. Sie unterstützt dabei, die Gesamtputzzeit und die Putzzeiten für die einzelnen Kieferbereiche einzuhalten. Zudem meldet die Oral-B App, wenn es an der Zeit ist, die Aufsteckzahnbürste durch eine neue zu ersetzen. Die eigenen Putzdaten werden bis zu sechs Monate gespeichert und können so mit dem Zahnarzt besprochen und genutzt werden, um die Zahnpflege auf die Bedürfnisse des eigenen Kiefers anzupassen. Auf diese Weise verhilft die Oral-B PRO 7000 zu sauberen Zähnen, einem gesunden Zahnfleisch und einer optimalen Mundhygiene.

Zubehör

In Sachen Zubehör hat die Oral B elektrische Zahnbürste von Braun viel zu bieten. Das einzige was man diesbezüglich bemängeln könnte ist die fehlende Handyhalterung, die praktisch ist, um das Smartphone bei Nutzung der App während des Zähneputzens im Blickfeld anbringen zu können. Ansonsten ist aber alles dabei. Es werden verhältnismäßig viele Bürstenköpfe mitgeliefert. Insgesamt sind es fünf Stück: zwei CrossAction-Bürstenköpfe sowie je ein Tiefenreinigung-, Sensitive- und 3DWhite-Bürstenkopf.

Mitgeliefert wird auch eine Premium Ladestation mit einem Aufsteckbürsten-Case, in dem Ersatzbürstenköpfe sauber aufbewahrt werden können. Auf diese Weise hat man immer alles beisammen. Um die Oral-B PRO 7000 bequem mit auf Reisen nehmen zu können, ist ein Premium Reise-Etui mit an Bord. Und natürlich ist der bereits angesprochene SmartGuide im Lieferumfang enthalten.

Preis/Leistung

Der Preis dieser Elektrozahnbürste ist im oberen Bereich angesiedelt. Dafür hat sie natürlich auch einiges zu bieten. Insbesondere im Vergleich zu der Oral-B Genius 8000 aus unserem Zahnbürsten Test gehört die Oral-B PRO 7000 allerdings eher nicht zu den Spitzenreitern in der Kategorie Preis/Leistung.

Das Fazit

In unserem Test hat es die Oral-B PRO 7000 auf einen guten vierten Platz geschafft. Ausschlaggebend war hierfür in erster Linie das eher schlechte Preis-Leistungsverhältnis. Zwar ist die Ausstattung sehr ordentlich und auch umfangreich, aber gewisse Dinge, wie zum Beispiel eine Smartphone-Halterung oder eine Positionserkennung haben wir bei unserem Test vermisst, da sie bei den Zahnbürsten auf den oberen Plätzen zum Teil für einen günstigeren Preis dabei waren. Bei der Putzleistung spielt die Oral-B PRO 7000 aber durchaus in der oberen Liga mit und das ist in Sachen Karies und Co. ja eigentlich die Hauptsache.

Leave a Reply