Oral-B Genius 9000 Testbericht 2017 - Die Besten Elektrozahnbürsten im Test 2017

Die Besten Elektrozahnbürsten im Test 2017

Home > Oral-B Genius 9000 Testbericht 2017

Oral-B Genius 9000 Testbericht 2017

Produktbewertung

Reinigungsergebnis

Akku

Kontrollfunktionen

Zubehör

Preis/Leistung

Gesamt
bewertung

Die Oral-B Genius 9000 ist das Spitzenmodell der elektrischen Zahnbürsten von Oral-B. Ihr modernes Design stammt von Braun, genauso wie die technische Ausstattung. Sie ist in weiß und schwarz erhältlich. Ein optischer Hingucker ist der am oberen Ende des Handstückes angebrachte leuchtende 360° SmartRing, der darüber hinaus beim Putzen verschiedene Funktionen erfüllt – dazu später mehr. Ob die Oral B elektrische Zahnbürste auch in Sachen Reinigungsleistung hält, was sie optisch verspricht, haben wir für Sie getestet.

Die Oral-B Genius 9000 kompakt


Bevor es richtig los geht mit unserem elektrische Zahnbürste Test, haben wir hier erst einmal alle Fakten in Kürze.

Vorteile:

  • sehr gutes Reinigungsergebnis
  • sechs verschiedene Putzmodi
  • Lithium-Ionen-Akku
  • Andruckkontrolle
  • Timer
  • Bluetooth
  • Oral-B App mit Echtzeit Feedback
  • Positionserkennung
  • viel Zubehör

Nachteile

  • Akku nicht austauschbar
  • relativ hoher Preis
  • nur ein Profil bei der App möglich

Lieferumfang: ein wiederaufladbares Handstück, vier Bürstenköpfe, eine Premium-Ladestation mit Aufbewahrungsmöglichkeiten für Aufsteckbürsten, ein Premium Lade-Reise-Etui, eine Smartphone-Halterung

Reinigungsleistung und Handhabung


Die Oral-B Genius 9000 beseitigt zuverlässig Verschmutzungen sowie Zahnbelag von den Zähnen und hinterlässt ein sehr gutes und sauberes Mundgefühl nach dem Zähneputzen. Denn mit ihren 8.800 Rotationen und 40.000 Pulsationen in der Minute reinigt sie äußerst gründlich und entfernt bis zu 100 Prozent mehr Plaque als eine Handzahnbürste. Die hohe Anzahl an Vibrationen pro Minute hat zudem einen weiteren Vorteil: Sie macht das Zähneputzen deutlich angenehmer als bei billigen Modellen mit weniger Rotationen.

Neben einem Putzmodus für die tägliche Reinigung verfügt die Oral-B Genius 9000 über fünf weitere spezielle Modi: Zahnfleisch-Schutz, Sensitiv, Aufhellen, Pro-Clean, Zungen-Reinigung. Je nach eingestelltem Modus rotiert der Bürstenkopf unterschiedlich schnell, wodurch unterschiedliche Effekte (Stimulation des Zahnfleisches, besonders sanfte Reinigung, Poliereffekt, intensivere Reinigung, Bakterienbeseitigung auf der Zunge) erzielt werden.

Die Oral B elektrische Zahnbürste hat zwar ein recht dickes Handstück, ist aber auf der anderen Seite relativ leicht. Dadurch kann sie gut gehalten und geführt werden. Die gummierte Rückseite sorgt dafür, dass einem das Handstück nicht aus der Hand rutscht, insbesondere wenn sich nach dem heißen Duschen viel Feuchtigkeit im Bad befindet. Zum Reinigen kann die Zahnbürste einfach unter den laufenden Wasserhahn gehalten werden, da sie wasserfest ist.

Akku


In der Oral-B Genius 9000 ist ein Lithium-Ionen-Akku mit langer Laufzeit verbaut. Bei normaler Benutzung hält dieser zwölf Tage, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Ein Leistungsabfall ist nicht spürbar. Auch gegen Ende, wenn der Ladezustand des Akkus nur noch gering ist, erbringt die Oral B elektrische Zahnbürste noch die volle Putzleistung. Eine Akku-Anzeige informiert zuverlässig darüber, wann es wieder Zeit ist, den Akku zu laden. Die Aufladung nimmt lediglich zehn bis zwölf Stunden in Anspruch. Das ist vergleichsweise wenig, da andere elektrische Zahnbürsten teilweise einmal rund um die Uhr laden müssen.

Dank der Lithium-Ionen-Technologie hat der Akku keinen Memory-Effekt. Deshalb kann er jederzeit zwischendurch wieder vollgeladen werden, ohne dass der Akku jedes Mal nahezu vollständig entleert sein muss, um den Akku zu schonen. Der Hersteller empfiehlt eine vollständige Entleerung mindestens alle sechs Monate. Einziges Manko ist, dass der Akku fest in die Oral-B Genius 9000 eingebaut ist und nicht gewechselt werden kann. Da der Akku jedoch eine Lebensdauer von einigen Jahren hat, ist das zu verkraften.

Kontrollfunktionen


Damit sich bei der Zahnpflege keine Fehler einschleichen, verfügt die Oral-B Genius 9000 über mehrere nützliche Kontrollfunktionen. Ein integrierter Timer sorgt für die Einhaltung der optimalen Putzzeit und der Gleichbehandlung aller vier Kieferquadranten. Mit einem kurzen Vibrieren nach jeweils 30 Sekunden gibt er Bescheid, dass zum nächsten Quadranten gewechselt werden sollte. Gleichzeitig gibt er auch ein optisches Signal: Der eingangs bereits erwähnte SmartRing leuchtet auf.

Eine weitere Unterstützung beim richtigen Zähneputzen bietet die dreifache Andruckkontrolle der Oral-B Genius 9000. Bei zu festem Drücken leuchtet der SmartRing rot und die Zahnbürste fängt langsam an zu vibrieren. Nimmt der Druck weiter zu stoppt die Zahnbürste den Putzvorgang. Auf diese Weise wird insbesondere das Zahnfleisch vor zu viel aufgewendeten Druck und vor Verletzungen durch eine falsche Putztechnik geschützt.

Besitzer eines Smartphones können ihre Zähne dank Bluetooth-Technologie der Oral-B Genius 9000 gezielt pflegen. Sind beide Geräte miteinander verbunden, gibt die elektrische Zahnbürste mithilfe der Oral-B App für iOS und Android über das Display des Smartphones ein Echtzeit Feedback zu dem eigenen Putzverhalten, welches auch gleichzeitig dokumentiert und in Statistiken festgehalten wird. Das trägt zur Optimierung der Zahnpflege und zur eigenen Motivation bei. Mit einem individuellen Zahnpflegeprogramm gewährt sie Hilfestellung beim Zähneputzen. Leider kann nur ein Profil in der App angelegt werden, was ärgerlich ist, wenn das Handstück von mehreren Personen benutzt wird.

Über die App wird auch der SmartRing programmiert. Es stehen zwölf verschiedene Farben zur Wahl, in denen der SmartRing beim Putzen leuchtet. Eine weitere Funktion der App ist die Positionserkennung. Dafür wird vor dem Zähneputzen zunächst das Gesicht gescannt. Im Anschluss erfasst die App dann während des Putzvorganges, wo bereits geputzt wurde und wo noch nicht. Dafür muss man beim Zähneputzen dann aber auch immer im gleichbleibenden Abstand vor dem Handy stehen bleiben und darf nicht mit der Zahnbürste durch die Gegend wandern. Zudem kostet das Scannen vor jedem Putzen zusätzliche Zeit.

Zubehör


Zubehör wird bei der Oral-B Genius 9000 reichlich mitgeliefert. Mit an Bord sind vier verschiedene Bürstenköpfe (CrossAction-, 3DWhite-, Sensitiv- und Tiefenreinigung-Bürstenkopf). Damit das Smartphone bei Benutzung der App und für die Gesichtserkennung auf Augenhöhe platziert werden kann, ist auch eine Handyhalterung mit einem starken Saugnapf dabei.

Zum Aufladen ist eine Premium Ladestation mit Platz für drei Ersatzköpfe dabei. Zusätzlich wird ein Premium Lade-Reise-Etui mitgeliefert, welches gleichzeitig für den Transport und zum Aufladen unterwegs genutzt werden kann. Das Etui verfügt über einen praktischen USB-Anschluss über den auch andere Geräte geladen werden können, sodass nur eine Steckdose benötigt wird, um Zahnbürste und zum Beispiel Smartphone gleichzeitig aufzuladen. Das spart das Mitschleppen von diversen Ladegeräten auf Reisen.

Preis/Leistung


Der Preis der Oral-B Genius 9000 ist zwar kein Schnäppchen aber durchaus noch im Rahmen und angemessen im Verhältnis zu der gebotenen elektrischen Zahnbürste mit ihren zahlreichen Funktionen und dem umfangreichen Zubehör.

Das Fazit


Insgesamt ist die Oral-B Genius 9000 die beste elektrische Zahnbürste in unserem Test. Die Braun Zahnbürste vereint viele verschiedene Funktionen und Features, mit denen Sie bestmögliche Reinigungsergebnisse erzielen, in einer elektrische Zahnbürste. Nicht umsonst haben wir sie als unseren elektrische Zahnbürste Testsieger gekürt. Die enorme technische Ausstattung geht nicht zu Lasten des eigentlichen Zähneputzens. Im Gegenteil sie rundet das Zahnpflegeprogramm optimal ab. Sicherlich kann man bei einigen technischen Raffinessen darüber streiten, ob diese für den einen oder anderen sinnvoll oder bloß technische Spielerei sind. Eine etwas abgespeckte Version bietet die Oral-B Genius 8000 – unser Preis-Leistungs-Sieger.

Kommentare


There are no comments available.

Neueste Testberichte