Elektrische Zahnbürste reinigen: so geht’s - Die Besten Elektrozahnbürsten im Test 2017

Die Besten Elektrozahnbürsten im Test 2017

Home > Elektrische Zahnbürste reinigen: so geht’s

Elektrische Zahnbürste reinigen: so geht’s

Die beste elektrische Zahnbürste – z. B. der Testsieger aus unserem Elektrische Zahnbürste Test, die Oral-B SmartSeries 6500 – bringt nur bedingt etwas, wenn Sie diese vernachlässigen und so für einen unhygienischen Zustand und nur bedingt funktionstüchtigen Zustand sorgen. Denn wenn keine ausreichende Hygiene gewährleistet und der Borstenkopf abgenutzt ist, kann diese auch nicht Ihrer Mundhygiene zugutekommen, sondern sorgt eher für das Gegenteil: eine Belastung für Ihren Mundraum und damit Ihren Organismus durch Bakterien, Pilze und Schimmelsporen.

Während die sich mit der Zeit ansammelnden Verschmutzungen und Ablagerungen bei einer handelsüblichen Zahnbürste mit Handbetrieb dazu führen bzw. dazu führen sollten, dass diese alle paar Wochen bis Monate in den Mülleimer wandert, wäre dies bei einer elektrischen Zahnbürste mit einem meist dreistelligen Kaufpreis ein ziemlich teures Unterfangen. Natürlich müssen Sie Ihre elektrische Zahnbürste nicht regelmäßig wegschmeißen. Dies wäre wirtschaftlich kaum tragbar. Stattdessen sollten Sie Ihre elektrische Zahnbürste regelmäßig reinigen, um für eine ausreichende Hygiene zu sorgen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre elektrische Zahnbürste sowie Schallzahnbürste reinigen und so nicht nur für eine hygienischere Benutzung sorgen, sondern ganz nebenbei auch noch die Lebenszeit des Gerätes verlängern. Dann hält Ihre elektrische Zahnbürste durchaus viele Jahre, sodass sich die Investition sowie die Mühe der regelmäßigen Reinigung auf jeden Fall lohnen.

Warum reinigen?

Eigentlich stellt sich diese Frage gar nicht bzw. sollte die Antwort auf der Hand liegen. Aber wir wollen es dennoch kurz erläutern, warum es wichtig ist, eine Schallzahnbürste bzw. elektrische Zahnbürste regelmäßig zu reinigen. Im Mund mischt sich die Zahnpasta mit Speichel, Wasser und Rückständen auf den Zähnen zu einem ziemlich unappetitlichen Schaum zusammen. Dieser wird zwar beim Ausspülen des Mundes aus dem Mund entfernt. An der Zahnbürste sammelt er sich aber zwischen den Borsten und in jeglichen Ritzen. Dies bildet einen perfekten Nährboden für Keime, Bakterien und Schimmel. Dass Sie diese unerwünschten Gäste dann beim nächsten Zähneputzen mit der Zahnbürste in Ihren Mund bugsieren, sollte als Begründung für die Notwendigkeit einer regelmäßigen Reinigung der elektrischen Zahnbürste wohl ausreichen, oder?

Die tägliche Reinigung

Die Reinigung der elektrischen Zahnbürste fängt nach dem täglich 2- bis 3-maligen Zähneputzen an. Reinigen Sie sowohl den Bürstenkopf als auch das Handstück nach jeder Benutzung gründlich. Hierfür ziehen Sie den Bürstenkopf vom Handstück ab und spülen ihn unter dem Wasserhahn mit fließendem Wasser gründlich aus. Schütteln Sie ihn dann so weit es geht trocken und legen Sie ihn bis zur nächsten Benutzung irgendwo zum Trocknen hin. Die Stelle zum Trocknen sollte natürlich sauber und rein sein – sonst hätten Sie sich das Reinigen des Bürstenkopfes auch schenken können…

Nun ist das Handstück an der Reihe. Auch dieses sollten Sie unter fließendem Wasser abspülen – vorausgesetzt, dass dies bei Ihrer elektrischen Zahnbürste möglich ist. Alternativ wischen Sie sie mit einem feuchten und weichen Stofftuch ab. Sind alle Verschmutzungen beseitigt, trocken Sie auch dieses Teil ab, bevor Sie es getrennt vom Bürstenkopf zum Trocknen weglegen. Bauen Sie die beiden Teile noch nicht wieder zusammen, solange sie nicht komplett getrocknet sind. Denn sonst kann es an der Verbindungsstelle zwischen Handstück und Bürstenkopf zu Rost oder gar Schimmelbildung kommen. Bewahren Sie Ihre Zahnbürste zudem aufrecht auf, damit sie an der Luft gut trocknen kann.

Gründlichere Reinigung

Haben sich mit der Zeit Rückstände am Plastik der elektrischen Zahnbürste gesammelt, wird es Zeit für eine gründlichere Reinigung. Dies ist z. B. mit einem feuchten Lappen, auf den Sie einen Tropfen Spülmittel geben, möglich. Rubbeln Sie damit das Gehäuse vorsichtig ab, allerdings ohne zu viel Kraft anzuwenden. Achten Sie zudem darauf, dass Sie hinterher die gereinigten Teile wieder gründlich mit klarem Wasser abwaschen, um die Reste des Spülmittels zu beseitigen. Sonst schmeckt das nächste Zähneputzen nach Spülmittel…

Haben sich Kalkablagerungen angesammelt, können Sie diesen mit ein wenig Essig und warmem Wasser zu Leibe rücken. Sind die Kalkflecken hartnäckiger und lassen sich nicht mal eben schnell wegrubbeln, wickeln Sie einen Lappen mit der Mischung aus Essig und warmem Wasser für einige Minuten um die Zahnbürste. Dann sollten alle Kalkreste beseitigt werden können. Auch hier gilt, dass Sie die elektrische Zahnbürste hinterher gründlich reinigen sollten, da weder Spülmittel noch Essig im Mund etwas zu suchen haben. Die Ladestation sollten Sie ebenfalls von Zeit zu Zeit mal gründlich reinigen. Auch hier können Sie Spülmittel oder Essig verwenden. Ziehen Sie aber sicherheitshalber vorher den Stecker aus der Steckdose.

Den Bürstenkopf sollten Sie natürlich auch regelmäßig gründlich reinigen. Hierfür können Sie gut Zahnspangenreiniger oder Gebissreiniger verwenden. Diese erhalten sie in jedem gut sortierten Drogerie- oder Supermarkt. Legen Sie den Bürstenkopf einfach ein paar Minuten in die Flüssigkeit. Dies tötet einen Großteil der Bakterien ab und sorgt so wieder für einen hygienisch reinen Bürstenkopf. Spülen Sie ihn hinterher wieder gut aus. Zu oft sollten Sie diese Reinigung allerdings nicht machen. Denn in regelmäßigen Abständen sollten Sie den Bürstenkopf auch austauschen, wie wir im folgenden Abschnitt erklären.

Bürstenkopf austauschen

Auch wenn Sie sich noch so viel Mühe bei der täglichen und regelmäßigen gründlichen Reinigung Ihrer elektrischen Zahnbürste oder Schallzahnbürste geben: Von Zeit zu Zeit, im Schnitt ist alle 3 Monate zu empfehlen, sollten Sie den Bürstenkopf austauschen. Wie oft Sie den Bürstenkopf Ihrer elektrischen Zahnbürste wechseln sollten, erfahren Sie in der beiliegenden Anleitung. Dies ist aber kein großer Aufwand, da Sie die neuen Bürstenköpfe als Ersatzteile problemlos nachkaufen können – so ist es zumindest bei allen in unserem Elektrische Zahnbürste Test und Schallzahnbürste Testüberprüften Zahnbürsten der Fall. Denn mit der Zeit werden die Borsten durch die ständige Benutzung immer weicher. Dann erzielen sie irgendwann nicht mehr das gewünschte Ergebnis, sodass das Zähneputzen nicht mehr so effektiv und gründlich ist.

Zum Schluss unseres Ratgebers rund um die Reinigung einer elektrischen Zahnbürste haben wir noch einen praktischen Tipp für Sie parat: Wenden Sie beim Zähneputzen nicht zu viel Druck an. Wenn Sie Ihre elektrische Zahnbürste zu fest andrücken, ist dies nicht nur nicht gut für Ihre Zähne und Ihr Zahnfelsich. Sondern auch die Borsten des Bürstenkopfes nutzen schneller ab. Dann reinigen sie nicht mehr so effektiv und müssen häufiger getauscht werden. Und das geht ins Geld und ist unnötiger Aufwand…

August 25, 2017

Kommentare


There are no comments available.

Neueste Testberichte